Warum ein Infopool?

In den Fokusgruppen und auch in der Online-Befragung, die wir im Rahmen des Projekts „Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz“ durchgeführt haben, hat sich gezeigt, dass noch großer Informationsbedarf besteht. Dieser besteht insbesondere im rechtlichen oder finanziellen Bereich, aber viele Teilnehmende wollten auch mehr wissen über Unterstützungsstellen für chronisch erkrankte Arbeitnehmende. Dem soll in diesem Infopool Rechnung getragen werden.

Quelle: Online-Befragung „Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz“ 2017-2018 des DMSG-Landesverbandes NRW e.V., der Deutschen Rheuma-Liga NRW e.V. und der Aidshilfe NRW e.V.

Darüber hinaus gab es auch einige Wünsche, worüber Arbeitgebende mehr wissen sollten. Hier standen auch rechtliche Informationen und Informationen über Anpassungsmöglichkeiten im Vordergrund, jedoch auch, und das war sehr wichtig, über die Erkrankung und ihre Auswirkungen am Arbeitsplatz. Dementsprechend werden wir in diesem Infopool auch darüber Informationen bereitstellen.

Quelle: Online-Befragung „Chronische Erkrankungen am Arbeitsplatz“ 2017-2018 des DMSG-Landesverbandes NRW e.V., der Deutschen Rheuma-Liga NRW e.V. und der Aidshilfe NRW e.V.

Viele Teilnehmende der Online-Befragung berichteten uns in den Kommentaren, dass es insbesondere bei den folgenden Punkten nur wenig gute Informationen gibt:

  1. Informationen für nicht schwerbehinderte chronisch kranke Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  2. Informationen für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in kleinen und mittleren Unternehmen
  3. Informationen für Selbstständige

Auch diese Anregungen wollen wir in unserem Infopool aufgreifen und nach und nach vervollständigen.